Eine Stadt der Superlative: Chongqing

Eine Woche während Chinese New Year, geschlossenen Geschäften und einigen freien Tagen- was bietet sich da besser an als eine Reise? Nur wohin? Bloß nicht nach Guangzhou- zu voll! Bloß nicht in die ländlicheren Gegenden- zu voll! Bloß nicht zu teuer und auch nicht zu weit weg…also…Chongqing!

InternChina- Chongqing

Thelma und ich haben uns für unsere Reise für die „Sparfuchs-Variante“ entschieden und anstelle des Schnellzuges den „normalen“ Zug gewählt. Dadurch haben wir für unsere Hin- und Rückfahrt nur 93RMB bezahlt anstelle von 150RMB für eine Fahrt.

Chongqing hat uns bereits nach den ersten Minuten unserer Ankunft begeistert! Ein sehr gut ausgebautes Nahverkehrsnetz, eine atemberaubende Skyline und das Beste: nicht voll!Als größte Stadt der Welt hat Chongqing wirklich so einiges zu bieten! In den nächsten 3 Tagen haben wir wunderschöne Tempelanlagen gesehen, uns an Massen von Streetfood satt gegessen und haben letztendlich leider doch eine Kostprobe davon bekommen, was zu Chinese New Year ganz normal ist.

 

InternChina- Huguang Versammlungshalle

InternChina- Streetfood, cute Baozi

 

 

InternChina- Menschenmassen

Das alte Städtchen Ciqikou im Chongqinger Shapingba Bezirk eignet sich besonders gut wenn man ein bisschen Alt Chinesischen Flaire genießen, ein paar Souvenirs kaufen oder den gut erhaltenen Baolu Tempel besichtigen möchte.

InternChina- Balou Tempel Ciqikou

Eins meiner persönlichen Highlights (im wahrsten Sinne des Wortes)war definitiv die Fahrt mit der Gondel von einer Seite Chongqings über den Yangtze auf die andere Seite der Stadt. Wir mussten zwar fast 1 ½ Stunden anstehen bis wir endlich an der Reihe waren, aber die Aussicht- einfach Wahnsinn! Mit 30RMB für einen Roundtrip auch preislich völlig in Ordnung.

InternChina- Chongqing Skyline

Das Stadtinnere ist mindestens genauso beeindruckend wie die Skyline! Ein Hochhaus überragt das andere und auch hier lohnt sich der Besuch bei Nacht da viele der Gebäude bei Nacht angestrahlt werden.

InternChina- People Liberation Monument Chongqing

InternChina- Chongqing

Beschämenderweise haben Thelma und ich es nicht geschafft, den schärfsten HotPot der Welt zu probieren für welchen Chongqing so berühmt ist. Nach dem wir innerhalb der 3 Tage an gefühlt jedem Streetfood-Stand gehalten haben, war einfach kein Platz mehr für HotPot.

Aber auch ohne diese HotPot Erfahrung war der Trip nach Chongqing rundum gelungen. Wer gerne für ein Wochenende so richtig Großstadtluft schnuppern möchte und gleichzeitig wunderschöne, chinesische Kultur erleben mag, der ist in Chongqing genau richtig!