Qingdao, was soviel wie die Grüne Insel bedeutet,  ist eine Hafenstadt in der Provinz Shandong im Osten der Volksrepublik China. Heute leben und arbeiten rund 7 Millionen Menschen in Qingdao. Nicht nur der rapide Bevölkerungsanstieg, sondern auch das enorme Wirtschaftswachstum in den letzten Jahren macht Qingdao zu einer der wichtigsten Handelsmetropolen an der Ostküste Chinas.
Qingdao - Die Grüne Insel

Von 1898 bis 1919 gehörte die Stadt als Kolonie zum Deutschen Reich welcher der Grund für den charakteristisch deutschen Baustiel im Westen der Stadt ist. Weltweit bekannt ist die Küstenmetropole für ihr Bier namens Tsingtao, das seinen Ursprung in der deutschen Kolonialzeit hatte. Zudem wurden 2008 vor der Küste Qingdaos  die Segelwettbewerbe der Olympischen Sommerspiele von Peking ausgetragen was zu dem westlichen Charakter der Stadt beigetragen hat.

Wirtschaftlich entwickelte sich Qingdao in den letzten Jahren sehr schnell. Als Tiefseehafen ist Qingdao bedeutend für die ölverarbeitende Industrie und den Güterverkehr der gesamten Halbinsel Shandong. Der Hafen der Stadt ist der drittgrößte Hafen Chinas und der achtgrößte der ganzen Welt. Er gilt als  Chinas wichtigste Anlage zur Aufnahme von Erdöl und ist der größte Hafen für Eisenerzimporte. Als zweitwichtigster Hafen für den Außenhandel des Landes  soll sogar  in der Zukunft  den bisherigen Spitzenreiter Shanghai ablösen und größter Hafen der Welt werden.

Qingdao - Die Grüne Insel

Qingdao ist eine sehr westlich geprägte Stadt in welcher eine Vielzahl von europäischen und amerikanischen Unternehmen ansässig sind, welches zu einer zunehmenden Modernisierung der Stadt führt.  Qingdao ist jedodoch durch seine alte Geschichte und die zunehmende Industrialisirung eine sehr vielseitige Stadt und kann Besuchern und Touristen ein hohes Maß an chinesisch kulturellen sowie als auch sehr moderne Einblicke bieten. Neben dem sehr international geprägten Arbeitsumfeld kann man in Qingdao seine Freizeit wunderbar in einem der vielen kleinen Straßencaffee’s oder Restaurants verbringen oder auch einen der 7 verschiedenen Strände besuchen. Auch im Nachtleben steht Qingdao in nichts nach und kann mit anderen chinesischen Metropolen sehr gut mithalten. Es gibt eine Vielzahl an Bars, Restaurants und Nachtclubs in denen Einheimische mit Ausländern feiern und eine gute Zeit genießen.

In jeglicher Hinsicht ist Qingdao eine sehr unterhaltsame, interessante und sehr schöne Stadt die man während eines China Aufenthaltes auf jeden Fall mal besucht haben sollte.

 

Written by Anna Theves | Intern at InternChina