Uncategorised

Shanghai oder Chengdu?

Wenn es um chinesische Städte geht, sind Shanghai oder Beijing womöglich für die meisten Ausländer am prominentesten. Doch wie sieht es eigentlich mit den sogenannten ,,second-tier” Städten in China aus? Im Zuge der Urbanisierung in den kommenden Jahren rücken immer mehr Städte in den Fokus, deren Namen viele noch nie gehört haben, wie beispielsweise Chengdu, Qingdao, Zhuhai oder Dalian.
 

InternChina - Shanghai vs. Chengdu

InternChina – Shanghai vs. Chengdu

Ich war bereits in den ,,first-tier’’ Städten Beijing und Shanghai, aber auch in Tianjin und lebe nun seit fast zwei Monaten in Chengdu. Wer das ,,reale’’ China erleben will, sollte nach meinen Erfahrungen in den ,,second-tier’’ Städten in China leben. Weshalb? Dies werdet Ihr in diesem Blogpost erfahren und ich werde hierbei meinen Fokus auf Shanghai und Chengdu setzen und einen Vergleich ziehen.

Chengdu

Den meisten ist Chengdu nur für eine Tatsache bekannt: In Chengdu gibt es die berühmteste Panda-Aufzuchtstation, in welcher die großen Pandas Zuhause sind. Doch was hat Chengdu eigentlich noch zu bieten? Fange ich erst einmal mit der Lage der Stadt an: Bereits die Lage Chengdus im Südwesten von China macht die Stadt unheimlich attraktiv, denn sie liegt in einer der fünfgrößten Provinzen der Nation und bildet somit die Reisescheune Chinas. Von hier aus kann man zum Beispiel nach Tibet reisen und in der Umgebung liegen der Heilige Berg Emei Shan und der riesige Buddha von Leshan. Die Provinz Sichuan ist vielseitig und die Landschaft ist atemberaubend, aber auch die Stadt als solches hat vieles zu bieten. Chengdu empfing mich als eine moderne Metropole mit rund 14 Millionen Einwohner, modernster Hochhäuser und ich war erstaunt über die Sauberkeit der Straßen, die eher unaufdringlichen Händler und freundlichen Menschen. Für eine Millionenmetropole eine unglaublich gelassene Stadt! Es gibt viele buddhistische und taoistische Tempel…und zwischendrin überall große Parks mit ihren alten Teehäusern. Dort treffen sich die Menschen täglich, um Tee zu trinken, Majiang zu spielen oder einfach um sich zu unterhalten. Und während die Tage in Chengdu gern etwas geschmächlicher vergehen, können die Nächte hingegen umso lebhafter ausfallen: Durch den Zuzug vieler Menschen hat sich in Chengdu eine junge Partyszene etabliert, in der sowohl chinesische, als auch ausländische Bars und Clubs zahlreiche Möglichkeiten bieten, die Nachtszene Chengdus zu erleben.

 

InternChina - JiuZhaiGou Nationalpark

InternChina – JiuZhaiGou Nationalpark in Sichuan

Shanghai

In Shanghai hingegen empfand ich den Bund, die berühmte Uferpromenade mit Blick auf die futuristische Skyline, wirklich beeindruckend –  vor allem bei Nacht! Doch ich misste dort die traditionellen Aspekte, die Chengdu zu bieten hat. Noch vor einigen Jahrhunderten war Shanghai noch ein kleines Fischerdorf. Heute ist Shanghai bekannt als Wirtschafts- und Finanzzentrum Chinas, das sich in nur 20 Jahren rasant entwickelte. Zwar ist Shanghai in chinesischer Hand, doch das macht sie wahrscheinlich internationaler und moderner als andere Städte in China und lässt womöglich deshalb nicht ganz so viel Raum für das ,,traditionelle China’’. Mit eigenen Augen konnte ich vor zwei Jahren erleben wie sehr sich die Globalisierung in Shanghai bemerkbar breit machte: Die Starbucks, KFC- sowie Pizza Hut-Dichte ist hoch und man sieht eher weniger von den kleinen und billigen, aber authentischen Essgeschäften. Pudong mag für viele zwar faszinieren, aber sie bleibt für mich unpersönlich und ein wenig stressig: Allein durch die Straßen zu gehen kann durchaus anstrengend sein und man ist umgeben von Wolkenkratzern und sieht nur ein kleines Stück Himmel…Zudem hat Shanghai die meisten westlichen Ausländer aller Städte in China und hierher zieht es ebenso viele ausgebildete Menschen, die einen Job suchen – was das Networking in China auch ein wenig schwieriger macht. Andererseits ist Shanghai insgesamt eine spannende und pulsierende Stadt – man entdeckt immer etwas Neues auf den eher westlich geprägten Straßen.

Dies war meine kurze Gegenüberstellung der beiden Städte Shanghai und Chengdu. Meiner Meinung nach ist Chengdu genau die richtige Mischung nicht nur für eine kurze China-Reise, sondern auch um das ,,wahre” China zu erleben. Nichtsdestotrotz ist dieser Vergleich natürlich nur subjektiv gesehen und basiert lediglich nur auf meinen Erfahrungen. Man darf hierbei nicht vergessen, dass ich meinen Urlaub nur zwei Wochen in Shanghai verbrachte – in Chengdu habe ich hingegen seit 2 Monaten eine geregelte Tagesroutine. Wer also eher den westlicheren Lebensstil bevorzugt, wird wohlmöglich in der Megametropole Shanghai gut aufgehoben sein und sie mag für den einen oder anderen ihren eigenen Reiz haben. Jede Stadt ihre Vor- und Nachteile. Doch für das Verständnis der chinesischen Kultur und Lebensweise bevorzuge ich definitiv die ,,second-tier” Städte wie Chengdu.

 

Wenn Du auch das ,,wahre” China in einer unserer Städte erleben möchtest, dann bewirb Dich hier!